andreas michael thul

Musik & Technik


Kategorie: CDs

Doctor Cyclops – Oscuropasso

Doctor Cyclops – Oscuropasso

Der erste Eindruck suggeriert: da will aber jemand richtig böse sein.

Ein genauerer Blick auf’s Cover zeigt allerdings, daß man vielleicht besser hätte jemanden fragen sollen, der sich mit sowas auskennt. Stattdessen wurde ein “Kunstwerk” auf’s Album gepackt, daß vielleicht in den frühen 90′ern auf einem selbstkopierten Tape einer pubertierenden Thrash-Combo noch erträglich gewesen wäre, einer 2014 offiziell vertriebenen CD aber nicht würdig ist.

 

Album-Highlights 2013

Album-Highlights 2013

Meine Album-Highlights des Jahres 2013 in alphabetischer Reihenfolge:

Deep Purple: Now What?!

Mit dem richtigen Produzenten klingt Ian Gillan endlich wieder nach Ian Gillan und auch der Rest der Band versprüht auf “Now What?!” wieder die Spielfreude aus “Purpendicular”-Zeiten.

Fish: A Feast Of Consequences

Waren “Field Of Crows” und “13th Star” bereits hervorragende Alben, so übertrifft Fish mit “A Feast Of Consequences” diese mühelos und beeindruckt besonders mit der “The Highwood Suite”.

 

The Lone Crows – The Lone Crows

The Lone Crows – The Lone Crows

Long time ago, in a galaxy far, far away … spielten Bands in kleinen Clubs, in denen statt Nebelmaschinen Raucher standen und die Darbietung auf der Bühne mit eigegen Augen statt durch das Display eines tragbaren Minicomputers verfolgten.

Genau dieses Gefühl transportieren THE LONE CROWS auf ihrem Debut. Das Album fühlt sich an wie ein Dachbodenfund aus einer längst vergangenen Zeit, als Musik noch komplett von Hand gemacht und auf Analogbändern statt Speicherchips verewigt wurde. 

 

Postures – Postures

Postures – Postures

Um Unbekanntes vorzustellen werden oft Vergleiche zu bereits Bekanntem bemüht – so auch beim Debutalbum von POSTURES, für dessen Promotion keine Kosten und Mühen gescheut wurden und neben dem Spirit von THE DOORS und JEFFERSON AIRPLANE gleich auch noch die guten Geister von PINK FLOYD und YES mitbeschworen werden.

Der Nachteil liegt auf der Hand: während sich im Kopf bereits vor dem ersten Hördurchgang Bilder zu formen beginnen steigt die Meßlatte in schwindelerregende Höhen und das Album – egal wie gut es auch sein mag – kann gegen die aufgebaute Erwartungshaltung eigentlich nur noch verlieren.

 

Epica – Retrospect

Epica – Retrospect

“Retrospect” ist bereits EPICAs zweiter Anlauf eine Live-DVD unters Volk zu bringen. Der erste Versuch, am 04.05.06 im Paradiso in Amsterdam unter dem Motto “The Road To Paradiso” mitgeschnitten, war gerade fertiggestellt als Transmission Records Insolvenz anmelden mussten und die anstehende Veröffentlichung in letzter Minute gekippt wurde.

Am 23. März 2013 nahm die Band den 10-jährige Bandgeburtstag als Anlass, einen neuen Versuch zu starten.