Kategorie: DVDs

Deep Purple – California Jam 1974

Deep Purple – California Jam 1974

DEEP PURPLEs „California Jam“ appearance, filmed on April 06, 1974 has been available on DVD since 2005. ear music now offers a new cut of the video as 2016 DVD and Blu-ray release.

While the DVD, issued in a standard DVD case, features the new version and a digitized Super 8 crew recording, the Blu-ray also offers the original video edit as bonus and is published in a nice Digipak.

Weiterlesen

 

Epica – Retrospect

Epica – Retrospect

„Retrospect“ ist bereits EPICAs zweiter Anlauf eine Live-DVD unters Volk zu bringen. Der erste Versuch, am 04.05.06 im Paradiso in Amsterdam unter dem Motto „The Road To Paradiso“ mitgeschnitten, war gerade fertiggestellt als Transmission Records Insolvenz anmelden mussten und die anstehende Veröffentlichung in letzter Minute gekippt wurde.

Am 23. März 2013 nahm die Band den 10-jährige Bandgeburtstag als Anlass, einen neuen Versuch zu starten.

Weiterlesen

 

Deep Purple – Copenhangen 1972 DVD

Deep Purple – Copenhangen 1972 DVD

Two months after earMUSIC re-released the Copenhagen show on CD, a DVD re-release of the same show is in the pipeline.

The DVD offers the same music content as the CD release, including the three live tracks („Strange Kind Of Woman“ / „Smoke On The Water“ / „Space Truckin’“) from Hofstra University 1973 and is basically a re-issue of the „Live in Concert 1972/73“ DVD.

Weiterlesen

 

Pink Floyd – The Wall performed Live at Earls Court

Pink Floyd – The Wall performed Live at Earls Court

Rechtzeitig um noch auf den Roger Waters „The Wall Live“-Zug aufzuspringen, veröffentlicht Starline Media Entertainment eine Live-DVD des PINK FLOYD-Auftrittes am 9.August 1980 im Earls Court in London.

In Vorbereitung des geplanten „The Wall“ Kinofilms hatte die Band seinerzeit mehrere Konzerte der Tour mitschneiden lassen, um Ausschnitte davon im Film zu verwenden – eine Idee, die nach ausführlicher Sichtung des Materials wieder verworfen wurde, da die Aufnahmen über weite Strecken zu dunkel geraten waren und den FLOYD’schen Qualitätsansprüchen nicht genügten.

Weiterlesen

 

Blackmore’s Night – Paris Moon

Blackmore’s Night – Paris Moon

Manche mögen es noch immer nicht realisiert haben, aber BLACKMORE’S NIGHT gibt es inzwischen schon fast so lange, wie es RAINBOW je gegeben hat.

Im Jahr 1997 mit dem Erstlingswerk „Shadow Of The Moon“ von vielen noch als Laune des Mannes in Schwarz für nicht ganz voll genommen, ist heute – nach insgesamt 6 Studioalben – klar, daß Ritchie Blackmore mit Candice Night wohl nicht nur eine neue Frau an seiner Seite sondern auch eine Kreativpartnerin gefunden hat.

Weiterlesen