Kategorie: Verschiedenes

Andrew Fletcher R.I.P.

· · · 0 Kommentare

Letzte Woche ist Andrew "Fletch" Fletcher verstorben. Fletch war zusammen mit Vince Clarke, Dave Gahan und Martin Gore Gründungsmitglied von DEPECHE MODE und wohl vor allem das ausgeleichende Element in der Gruppe.

Ich habe es leider nie geschafft, die Band live zu sehen. Der oben gezeigte Becher wurde mir als Souvenir von einem Konzert mitgebracht.

R.I.P.


Eurovision 2022

· · · 0 Kommentare

Gerade läuft die wie immer viel zu lange Abstimmungsrunde des Eurovision Song Contests. Der ideale Zeitpunkt, um meine fünf Favoriten des heutigen Abends in Auftrittsreihenfolge zu posten, bevor mir Europa erklärt, daß ich (wie immer) komplett falsch liege.

Nachtrag 15.Mai 2022:

Wie die ergänzten offiziellen Plazierungen zeigen, lag ich zumindest bei 2/5 meiner Favoriten nicht total daneben.

Schade fand ich den letzten Platz für Deutschland, denn der Beitrag war 2022 ausnahmsweise musikalisch gut und ausnahmsweise auch nicht peinlich. Auch für Sam Ryder und die BBC tut mir das Endergebnis leid  - offensichtlich hatte man nach vielen Jahren der Irrwege einen brauchbaren Beitrag, mit dem man in Nicht-Kriegszeiten auch mit an Sicheheit grenzender Wahrscheinlichkeit gewonnen hätte. Warum das Po-Gewackele aus Spanien auf Platz 3 gelandet ist, ist mir genauso schleierhaft wie die 0 Punkte aus der Publikumswertung für Marius Bear - als Teil des Soundtracks eines Herzschmerzfilms hätte der Song sicherlich sein Publikum gefunden.


Urlaubsimpression VIII

· · · 0 Kommentare

Eine recht interessante Auswahl bietet das Schaufenster von Sonic Sound in Lüneburg:

KING CRIMSONs "In the Court of the Crimson King" höre ich wirklich gerne und ab und an auch "Jeff Wayne’s Musical Version of the War of the Worlds". Mit "Music from The Body" von Roger Waters und Ron Geesin konnte ich mich trotz der Mitwirkung von Herrn Waters (sowie auch der restlichen PINK FLOYD-Mitglieder auf je einem Track) nur bedingt anfreunden.


Mark Lanegan R.I.P.

· · · 0 Kommentare

Am 22. Februar 2022 ist Mark Lanegan verstorben. Ich wurde zum ersten Mal durch den Soundtrack zu "Rage" auf ihn aufmerksam, den Song "Burning Jacob's Ladder" gab es auch als Goodie auf der offiziellen id Softwares-Seite zum herunterladen.

Zwar habe ich keine seiner Soloalben oder Alben der SCREAMING TREES in meiner Sammlung, aber zwei der Kollaboalben (nennt man das wirklich so?) mit Isobel Campbell: "Ballad of the Broken Seas" und "Sunday at Devil Dirt".


Urlaubsimpression VII

· · · 0 Kommentare

Mehr als 10 Jahre nach der groß angekündigten Auflösung gibt es die SCORPIONS immer noch. So gerne ich die Alben bis einschließlich "Blackout" ab und an höre, haben die peinlichen Momente der Band seither zumindest bei mir das musikalische Bild weitestgehend überlagert.