Kategorie: Hardware

NVIDIA Telemetrie-Dienste unter Windows 7

· · 0 Kommentare

Bei der Aktualisierung des NVIDIA-Treibers auf die aktuelle Version "388.31-desktop-win8-win7-64bit-international-whql" blitzte, obwohl lediglich die Treiber aus- und GeForce Experience und NVIDIA 3D Vision als Installationsoptionen abgewählt wurden, kurz der Hinweis auf, daß ungefragt irgendwelche NVIDIA Telemetrie-Dienste installiert wurden.

Ein Blick in die aktuell laufenden Prozesse zeigte einen entsprechenden Dienst, der sich in der Diensteverwaltung aber problemlos beenden und deaktivieren ließ.

Eine Recherche im Internet brachte die Erkenntnis, daß die Sammlung von Telemetriedaten neuerdings wohl Teil des Treibers ist und nicht wie früher Teil der Experience. Die im Tool "Disable Nvidia Telemetry" angegebenen Tasks wurden bei der Installation aber nicht eingeplant.


Zu blasses Bild mit NVIDIA-Graphikkarte

· · 1 Kommentar

Nach dem Wechsel von einer AMD zu einer NVIDIA-Graphikkarte fiel auf, daß der Bildschirminhalt nicht nur heller, sondern insgesamt blasser dargestellt wurde. Die Ursache hierfür fand sich nach einiger Suche in der "NVIDIA Systemsteuerung" - und zwar nicht wie erwartet unter "Desktop-Farbeinstellungen anpassen" sondern unter dem Punkt "Auflösung ändern":

Standardmäßig scheint der NVIDIA-Treiber bei einem über HDMI angeschlossenen Bildschirm davon auszugehen, daß es sich um ein Fernsehgerät statt um einen Monitor handelt und wählt ohne weitere Nachfrage "Begrenzt" als Einstellung fü den dynamischen Ausgabebereich.

Mithilfe des dynamischen Ausgabebereichs kann der Benutzer den dynamischen Bereich (...) der Ausgabe auswählen, der in den angezeigten Bildern Schatten- und Glanzlichtdetails beibehält.

Typische Verwendungs-Szenarios:

  • Die Einstellung Begrenzt (16-235) wird in vielen Fernsehgeräten verwendet
  • Die Einstellung Voll (0-255) ermöglicht in einigen Inhalten u.U. mehr Detail in den dunklen und weißen Bereichen

Nach einem Wechsel von "Begrenzt" auf "Voll" wurden die Bildschirminhalte dann auch wieder sichtbar dynamischer dargestellt.


Pioneer Autoradio zeigt nur noch "Mute"

· · 2 Kommentare

Interessantes Phänomen bei einem Pioneer Autoradio: egal, welche Taste man drückt oder welche Quelle man wählt, das Radio zeigt im Display aus unerfindlichen Gründen nur noch "Mute" und lässt sich auch über keine Konfigurationseinstellung davon abringen.

Zur Lösung des Rätsels ist ein Ausbau des Radios notwendig: das schwarz-gelbe Kabel (meist sogar mit einem großen "Mute"-Aufkleber versehen) wird meist nicht genutzt und hat sich im Laufe der Zeit von "liegt irgendwo rum" nach "hat mit irgendwas Kontakt" bewegt. Kabel isolieren, im Bedarfsfall Radio kurz durch Stecker ziehen zurücksetzen und das Problem ist gelöst.


Benutzerdefinierte Auflösung im AMD Catalyst Control Center hinzufügen

· · 0 Kommentare

Etwas versteckt ist im AMD Catalyst Control Center die Möglichkeit, benutzerdefinierte Auflösungen hinzuzufügen.

ccc_benutzerdefiniert

Hierzu ist nach dem Öffnen des  Catalyst Control Centers in der linken Menüleiste der Punkt "Meine digitalen Flachbilrschirme" aufzuklappen und der Unterpunkt "Unterstützung für HDTV (digitaler Flachbildschirm)" zu wählen.

In der unten Hälfte dann bei "Vordefinierte und benutzerdefinierte HDTV-Formate" auf "Hinzufügen" klicken und die gewünschte Auflösung einstellen.


Marantz - oder wie man Updates nicht konzipieren sollte

· · 0 Kommentare

Eigentlich sollte man bei einem renomierten Hersteller wie Marantz davon ausgehen, daß Software nicht einfach irgendwie zusammengestrickt und auf die Geräte losgelassen wird, sondern ein Teil des Gerätepreises dafür verwendet wird, Prozesse zu durchdenken und sinnvoll zu gestalten.

na6005_update

Wer allerdings einmal erlebt hat, was passiert, wenn ein Firmware-Update auf einem Marantz Netzwerkplayer in ein Problem läuft, dem kommen unweigerlich Zweifel an dieser These:

Das Gerät meldet die Verfügbarkeit einer neuen Firmware-Version und bietet deren Installation an. Wer hier "Installieren" wählt, wählt eine Einbahnstraße, an deren Ende entweder eine aktuelle(re) Firmware installiert ist oder das Gerät dem technischen Kundendienst einen unfreiwilligen Besuch abstatten darf.

Ab dem Punkt, an dem die Installation einmal gestartet wurde, gibt es nur noch eine Schleife "Try - Error - Repeat", die sich nicht mehr unterbrechen lässt. Die Möglichkeit, wie bei den Amps im Notfall einen Reset durchzuführen, funktioniert nicht und auch nach dem Ziehen des Netzsteckers, das nach 10 Stunden Endlosschleife und der wenig erbaulichen Fehlermeldung

ConnectionFail: A4
18min
NET(IMG)

als gar nicht so schlechte Option erscheint, führt lediglich dazu, daß auf dem Display wieder

Update Retry
Bitte warten ...

steht und die Schleife wieder von vorne beginnt.