andreas michael thul

Musik & Technik


Schlagwort: Jon Lord

Album-Highlights 2012

Album-Highlights 2012

Meine Album-Highlights des Jahres 2012 in alphabetischer Reihenfolge:

Anderson / Wakeman: The Living Tree in Concert – Part One

Rick Wakeman und Jon Anderson auf gemeinsamer Konzertreise mit einer grandiosen Mischung aus Yes-Klassikern und Tracks des “The Living Tree”-Albums.

Rosanne Cash: 10 Song Demo

Ein Neuanfang in vielerlei Beziehung und anders als der Album-Titel suggeriert mit 11 Songs in spärlicher Instrumentierung.

 

“Concerto” talk with Paul Mann

“Concerto” talk with Paul Mann

On October 1st, 2012 “The Highway Star” had the opportunity to do an interview with Paul Mann. Being the conductor of the 1999 “Concerto For Group And Orchestra” performance and the subsequent DEEP PURPLE world tour, Paul became a close friend to Jon Lord. Being also heavily involved in the making of the brand new studio recording, he shares some insight on various topics.

 

Jon Lord – Concerto for Group and Orchestra

Jon Lord – Concerto for Group and Orchestra

Neueinspielungen sind ein gewagtes Unterfangen: hat der Künstler aus seiner Sicht gute Gründe (rechtlich, klangtechnisch, songschreiberisch, …) ein bereits veröffentlichtes Werk nochmals aufzunehmen, reagiert die Umwelt in der Regel skeptisch: Fans kennen und lieben das Original genau so, wie es seinerzeit veröffentlicht wurde und reagieren sensibel auf jede Änderung; manch einer vermutet auch lediglich die Eröffnung neuer Einnahmequellen mit möglichst geringem Aufwand.

 

Jon Lord

Jon Lord

Jon Lord ist im Laufe des heutigen Tages in London verstorben.

Die Welt verliert nicht nur einen großartigen Musiker, sondern auch einen beeindruckenden Menschen.

Vielen Dank für alles und mögest Du in Frieden ruhen.

Das von Serge Waldbillig aufgenommene Photo zeigt Jon Lord während der Proben zum Eröffnungskonzert der “Pictured Within”-Tour am 16.Mai 1999 im Conservatoire de Musique, Luxembourg.

 

Jon Lord Pictured Within 1999 Tour

Seeing the shows in Luxemburg, Halle and München, here are some few notes I took afterwards… I hope you enjoy!

Audience I

While in Luxemburg the audience seemed to be typical orchestral music listeners (most with subscriptions to go to such shows), the audiences were quite different in Halle and München. In Halle most people seemed to be rock music fans (at least what you could tell from their clothing) while in München the audience was mixed.