andreas michael thul
Musik & Technik

Schlagwort: Windows 7

KB3068708 und KB2952664

Kaum ist KB3035583 erfolgreich umschifft, stehen mit KB3068708 und KB2952664 die nächsten Updates bereit, die nur der Vorbereitung auf Windows 10 zu dienen scheinen:

KB3068708:

This kind of update helps the overall application experience on Windows, by improving the current operating system for upgrade to the latest version of Windows.

KB2952664:

This update helps Microsoft make improvements to the current operating system in order to ease the upgrade experience to the latest version of Windows.

 

Windows 10 über Windows Update – der falsche Weg

Windows 10 über Windows Update – der falsche Weg

Seit wenigen Tagen bekommen alle, die das Update KB3035583 nicht deinstalliert haben, nicht nur ein neues Icon im System-Tray, das zum Registrierung für Windows 10 auffordert; auch das Fenster von „Windows Update“ in der Systemsteuerung wurde mit Werbung bepflastert:

Ich bleibe dabei:

Für solche Zwecke den Windows Update-Mechanismus zu verwenden ist mehr als bedenklich. Die Akzeptanz, automatisch Updates einspielen zu lassen, könnte durch solches “Marketing durch die Hintertür” rapide schwinden.  

 

Microsoft Updates KB3035583 und KB2990214

Aktuell werden von Microsoft die beiden Updates KB3035583 sowie KB2990214 verteilt.

Während KB2990214 als optional eingestuft wird, ist die Installation von KB3035583 empfohlen und wird somit – je nach Einstellung des Systems – ohne Rückfrage automatisch installiert.

Aus der Beschreibung des zugehörigen Knowledge-Base-Artikels kann man lediglich entnehmen, daß zusätzliche Funktionen für Windows-Update Benachrichtigungen eingerichtet werden:

This update enables additional capabilities for Windows Update notifications when new updates are available to the user.

 

Einrichten einer 32bit-ODBC-Quelle auf einem 64bit-System

Versucht man auf einem 64bit System mit 32bit Software auf eine ODBC-Quelle zuzugreifen, so erhält man statt der erhofften Daten lediglich eine Fehlermeldung:

connection failed: [Microsoft][ODBC Driver Manager] Der angegebene DSN weist eine nicht übereinstimmende Architektur von Treiber und Anwendung auf. (SQL-IM014)

Auf den ersten, zweiten und dritten Blick bietet Windows auch keine Möglichkeit, die gewünschte Architektur der Datenquelle anzugeben. Der Trick liegt im expliziten Aufruf des ODBC-Datenquellen-Administrators „odbcad32.exe“ im Pfad „C:\Windows\SysWOW64“, auf den standardmäßig kein Link im Startmenü gesetzt wird.

 

Audidataeien? Audiodataeien!

Audidataeien? Audiodataeien!

Keine Ahnung, wie oft ich im Laufe der Jahre dem Windows 7-Assistenten zum Ermitteln der Probleme des Audiodienstes zugesehen habe …

… jedenfalls ist mir bis gestern noch nie aufgefallen, daß in der Titelzeile „Wiedergeben von Audiodataeien“ steht.