Kategorien
Betriebssysteme

DD-WRT, Linux und die Namensauflösung

Während sich Windows-Clients standardmäßig beim DHCP-Server von DD-WRT mit Namen anmelden, ist auf der Statusseite des Routers bei Linux-Maschinen im Normalfall nur ein „*“ statt des Rechnernamens zu sehen.

ddwrt_debian

Abhilfe schafft ein Eintrag in der Datei „/etc/dhcp/dhclient.conf“ in Form von

send host-name "HOSTNAMEHERE";

nach dem sich auch ein Linux-Rechner mit Namen beim DD-WRT DHCP-Server meldet.

Kommentar schreiben