Kategorien
Betriebssysteme

netdom statt CNAME-Alias

Unter Server 2019 gab es seltsame Probleme beim Zugriff auf Netzwerkfreigaben über einen CNAME-Alias.

Auf manchen Clients wurden Zugriffe auf Freigaben sowohl im Explorer als auch an der Kommandozeile nur erlaubt, wenn der Servername vollqualifiziert angegeben wurde und ansonsten abgelehnt:

C:\>net use f: \\fileserver.fqdn\freigabe 
The command completed successfully.

C:\>net use f: \\fileserver\freigabe 
System error 1240 has occurred.

The account is not authorized to log in from this station.

Des Rätsels Lösung war die Einrichtung des Alias nicht wie bisher auf dem DNS-Server über einen CNAME-Alias, sondern direkt auf dem betroffenen Server mit Hilfe von netdom durchzuführen:

C:\>netdom computername servername /add:fileserver.fqdn
fileserver.fqdn
wurde als alternativer Name für den Computer hinzugefügt.

Der Befehl wurde ausgeführt.

Wer die anschließende DNS-Registrierung auf dem DNS-Server beschleunigen will, kann hierfür ipconfig verwenden:

C:\>ipconfig /registerdns

Windows-IP-Konfiguration

Die Registrierung der DNS-Ressourceneinträge für alle Adapter dieses Computer wurde initialisiert. Fehler werden in der Ereignisanzeige in 15 Minuten aufgeführt.

Anschließend funktioniert die Verbindung von allen Clients problemlos:

C:\>net use f: \\fileserver\freigabe 
The command completed successfully.

Kommentar schreiben