Pingbacks und Trackbacks global abschalten

Wird in WordPress der Haken bei „Erlaube Link-Benachrichtigungen von anderen Weblogs (Pingbacks und Trackbacks)“ unter „Einstellungen“ / „Diskussion“ entfernt, so hat dies lediglich Auswirkung auf alle zukünftigen Beiträge. Die Einstellung für alle Beiträge, die zum Zeitpunkt des Umschaltens bereits fertiggestellt waren, wird hierdurch nicht geändert.

Abhilfe schaffen zwei SQL-Statements:

UPDATE wp_posts set ping_status='closed' WHERE post_status='publish' AND post_type='post';
UPDATE wp_posts set ping_status='closed' WHERE post_status='publish' AND post_type='page';

4 Kommentare

  1. Hi ,
    wie und wo macht/fügt man diese beiden Statements genau rein ?

    Abhilfe schaffen zwei SQL-Statements:
    UPDATE wp_posts set ping_status=’closed‘ WHERE post_status=’publish‘ AND post_type=’post‘;
    UPDATE wp_posts set ping_status=’closed‘ WHERE post_status=’publish‘ AND post_type=’page‘;

    lg Ray

    • Hallo,
      da gibt es mehrere Möglichkeiten: z.B. über den MySQL-Komanndozeilenclient oder über phpMyAdmin – je nachdem, was der jeweilige Provider zur Verfügung stellt.

  2. Hi,

    meine Webseite http://www.rechnungswesen-nachhilfe-berlin.de

    Ich hab das Problem, das ich ständig solche Pingback Links löschen muss (alles englischsprachig und was es genau ist, guck ich gar nicht hin. Es interessiert mich NULL, das ist das für mich wichtige!). Nach langem Suchen fand ich raus, das man die beiden Häkchen entfernen muss. Nützte nichts, nun weiß ich auch warum. DANKE Dir! Nun hat mir die Webseite mal jemand erstellt, denn ich nicht fragen kann (gab nen Rechtsstreit) und auch nicht will. Ich hab so sehr viel Ahnung, das ich weiß, wie ich auf meiner Webseite Texte verändern kann. Aber wo setze ich die „SQL-Statements“ ein? Kannst Du mir helfen? Sag mir einfach, wo ich was anklicken muss, die Statements selber zieh ich mir mit C & P.

    DAMKE
    Frohe Weihnachten

    Grüße Stefan

    • Hallo Stefan,

      Du solltest für Deinen Account irgendwo bei Deinem Provider eine Verwaltungsoberfläche (z.B. Confixx o.ä.) haben. Wenn Du Dich dort einloggst, halte nach einem Menüpunkt „phpMyAdmin“ Ausschau, oder irgendetwas mit „MySQL“.

      Falls das nicht klappt, gibt es meiner Erinnerung nach auch WordPress-Plugins, mit denen Du SQL-Statements eingeben und ausführen kannst. Hiernach kannst Du innerhalb Deiner WordPress-Oberfläche unter dem Menüpunkt „Plugins“ suchen.

      Hoffe, das hilft!

Kommentar schreiben