Kategorie: IMHO

Leer Zeichen in der Nacht

Leer Zeichen in der Nacht

Nachdem man sich gerade mit der schauerliche Menge an Apostroph’s abgefunden hat, kommt mit den Leer Zeichen die nächste Welle an sinnbefreiten Aufforderungen zum Kopfschütteln.

 

Lesenswert XIII

  • Reich werden mit Amazon
    oder warum es Kindle Unlimited wahrscheinlich nicht mehr lange geben wird
  • The Art Behind Android Marshmallow’s New Wallpapers
    Basteln statt Photoshop
  • Hintergründe des Packstation-Hacks
    Gut gemeint ist nicht gut gemacht
  • Das Android Berechtigungsmodell: Ein perfides Konstrukt
    Ein Blick auf die Details
  • Disclaimer sind Quatsch
    Warum man pauschale Distanzierungen lieber lassen sollte
 

Extrem langsamer Datentransfer zwischen Host und Windows Virtual PC

Extrem langsamer Datentransfer zwischen Host und Windows Virtual PC

Während sowohl Zugriffe des Hosts als auch der virtuellen Maschine auf beliebige Netzwerk-Ressourcen ohne Problem verlaufen, kam es beim Kopieren von Dateien zwischen Host und dem Windows Virtual PC immer wieder zu Geschwindigkeitseinbrüchen, die mit Transferraten um 25kb/sec an die guten alten Modem-Zeiten erinnerten.

Zwar ist Nostalgie in ruhigen Momenten ab und an willkommen, im Alltagsgeschäft aber in der Regel unerwünscht, weshalb eine Lösung für die Performance-Einbrüche gesucht und im Microsoft Knowledge Base-Artikel KB888750 „Slow performance when you try to access resources on your Virtual Server 2005 host computer from a guest virtual machine“ auch gefunden wurde.

Weiterlesen

 

Lesenswert XII

  • StarCraft: Ghost: What went wrong
    Ein Blick hinter die Kulissen der Spieleentwicklung
  • Disclaimer sind Quatsch
    Untertitel: Weshalb Disclaimer in Weblogs Blödsinn sind
  • The Game of Thrones Dilemma
    Anschauen oder nicht …? Das ist auch bei mir die Frage
  • Blackberry liefert User-Daten an Behörden in aller Welt
    Es war einmal …
  • The power of two
    Alles, was man zum Thema Zwei-Faktor-Authorisierung wissen sollte
 

Das Erwachen der Macht … oder auch nicht?

Das Erwachen der Macht … oder auch nicht?

Nachdem ich mir im Vorfeld ja einige Gedanken darüber gemacht hatte, ob ich den Film überhaupt sehen will, lag dank Lovefilm-Abo die Scheibe nun doch irgendwann im Briefkasten und etwas später dann im heimischen Player.

Als Kurzfazit bleibt zu sagen: ich lag mit vielen meiner Gedanken richtig, hatte aber mit einem nicht gerechnet: daß der Film komplett an mir vorbeiläuft.

Weder fand ich „Star Wars: The Force Awakens“ so gut, daß ich ihn freiwillig nochmal sehen möchte, noch hatte ich wie bei Episode I-III das Gefühl, ein so abgrundtief schlechtes Machwerk zu sehen, daß ich zukünftig einen weiten Bogen darum machen will.

Weiterlesen