Kategorie: IMHO

Frohes neues Jahr 2023

· · · Kein Kommentar
Capri-Sun Fairy Drink

Allen, die hier mitlesen (oder sich auch nur durch Zufall hierher verirrt haben) ein frohes und vor allem gesundes Jahr 2023, das hoffentlich friedlicher ausfallen wird als das letzte!


Frohe Weihnachten 2022

· · · Kein Kommentar
Weihnachtskarte 2022

Allen, die hier mitlesen (oder sich auch nur durch Zufall hierher verirrt haben) wünsche ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in ein gesundes und glückliches neues Jahr!


Verpackung bei JPC

· · · Kein Kommentar

Besonders beim Händler am großen Fluß habe ich mich in den letzten Monaten mehr als einmal geärgert, daß hochwertige Artikel so verpackt wurden, daß vom Zustand “Neu” bei Erhalt der Ware nichts mehr zu sehen war.

Aus diesem Grund bevorzuge ich für Musik-Bestellungen, die nicht nur ein Standard-Jewelcase beinhalten, inzwischen JPC.

Als Beispiel hier die Lieferung des PINK FLOYD “Animals 2018 Remix” - im stabilen Karton, optimal ausgepolstert. So macht nicht nur Bestellen, sondern auch das Öffnen der bestellten Lieferung wieder Spaß! Dankeschön!


Warntag

· · · Kein Kommentar

Am 8. Dezember war es mal wieder soweit: bundesweiter Warntag. Nachdem der erste Probelauf im September 2020 nicht sonderlich erfolgreich war, kam dieses mal mit Cell Broadcast eine Technik hinzu, welche in anderen Ländern zum Teil bereits seit Jahrzehnten im Einsatz ist. Und siehe da:

Screenshot

Was bei anderen klappt, funktioniert auch in Deutschland und die Variante “warum kompliziert, wenn es auch einfach geht” braucht weder spezielle Apps mit funktionierenden Datenverbindungen noch irgendwelche proprietären Dienste von Google oder Apple.


Roger Waters "This Is Not A Drill" Ticketpreise

· · · Kein Kommentar

Aktuell überlagert die inhaltliche Diskussion, vor allem befeuert durch ein mögliches Verbot des Konzerts in München, den Blick auf eine Entwicklung im Bereich der Ticketpreise, die für mich mehr als besorgniserregend ist und die dringend diskutiert werden sollte.

Die Konzerte von Roger Waters waren schon immer keine günstige Angelegenheit, dafür wurde aber auch Einiges nicht nur zum Zuhören, sondern auch zum Zusehen geboten: egal ob die “The Wall”-Shows oder die “Us & Them”-Tour mit ausfaltbarer Battersea Power Station, der Aufwand war gigantisch und im gewissen Rahmen damit erhöhte Ticketpreise auch gerechtfertigt und begründbar.

Was nun aber für die in 2023 laufende “This Is Not A Drill” / “First Ever Farewell”-Tour an Ticketpreisen in Deutschland abgerufen wird, ist jenseits von Gut und Böse:

Eventim Saalplanbuchung

Die Tickets starten in der Ecke unter dem Dach der Frankfurter Festhalle bei 93,47€. Möchte man halbwegs etwas von der Show sehen, so werden bereits 162,47€ bzw. 191,22€ pro Ticket verlangt, die Innenraumpreise liegen ab 225,72€ nochmal ein ganzes Stück darüber.

Addiert man einen Familienbesuch mit drei Personen, so reichen für den Konzertbesuch inkl. Anfahrt, Parken etc 500€ nicht aus - für zwei Stunden Unterhaltung und keinen Kurzurlaub mit Wellnesspaket und All-inclusive.

Sicherlich, auch im Musiksektor ist Personal wahrscheinlich genauso schwer zu finden wie in anderen Bereichen und auch die Verknappung auf dem Energiesektor und die damit steigenden Preise tun ein Übriges - aber irgendwo sollte eine gesunde Relation zwischen Preis und Leistung erhalten bleiben.

Wo die Schmerzgrenze liegt, ist für jeden Konzertbesucher individuell, daß rund eine Woche nach Verkaufstart (obiger Screenshot wurde 6 Tage nach Start des VVK aufgenommen) aber immer noch reichlich Tickets vorhanden sind zeigt, daß offensichtlich nicht nur für mich eine Grenze überschritten wurde.

“This Is Not A Drill” wird die erste Roger Waters-Tour im aktuellen Jahrtausend sein, die ich mir schon alleine auf Grund der preislichen Gestaltung nicht ansehen werde - unabhängig von den teilweise durchaus diskussionswürdigen Standpunkten, die “The Creator Of The Golden Years Of PINK FLOYD” (Tourwerbung) inzwischen vertritt.