Schlagwort: CMD

Mit CMD.exe mehrere Unterverzeichnisse abarbeiten

Gegenüber den Möglichkeiten, die unter Unix-Systemen in z.B. der BASH zur Verfügung stehen, hat die mit Windows mitgelieferte CMD.exe einen eher schlechten Ruf. Microsoft hat zwar mit der Powershell im Laufe der Jahre eine leitsungsfähige Alternative geschaffen, die allerdings ohne entsprechenden Einarbeitungsaufwand alles andere als intuitiv funktioniert.

Will man sich einfach nur durch mehrere Unterverzeichnisse wühlen, reicht innerhalb einer Batch-Datei folgender Aufruf:

for /f "tokens=*" %%D in ('dir /b /s /a:d "[Wurzelverzeichnis]"') do (
 echo found %%D
 )

Der Platzhalter „[Wurzelverzeichnis]“ muß durch den entsprechenden Pfad ersetzt werden, wobei die umgebenden Anführungszeichen bei einem vorhandenen Leerzeichen innerhalb des Pfades beibehalten werden müssen.

Weiterlesen

 

„Eingabeaufforderung hier öffnen“ in Windows 7 dauerhaft anzeigen

Um den Kontext-Menü-Eintrag „Eingabe hier öffnen“ bei Ordnern dauerhaft anzuzeigen (also ohne daß jedes Mal die SHIFT-Taste gedrückt werden muß), einfach im Registrierungs-Editor im Pfad „HKEY_CLASSES_ROOT\Directory\shell\cmd“ den Eintrag „Extended“ löschen.

Wer die gleiche Funktionalität auch für Laufwerke haben möchte, kann den entsprechenden Key im Pfad „HKEY_CLASSES_ROOT\Drive\shell\cmd“ entfernen.

 

MySQL, Unicode und die Kommandozeile

Manchmal können komplizierte Dinge so einfach sein – mit dem richtigen Parameter klappt der Import von Unicode-Dateien problemlos über die MySQL-Kommandozeile:

mysql --default_character_set utf8 datenbank < sql-file