Kategorien
Betriebssysteme

CyanogenMod mit Offline-Kalender

Eines der wenigen Vorteile der Samsung-Stock-ROM gegenüber CyanogenMod ist der integrierte Offline-„Eigene Kalender“-Kalender, in dem man auch Termine speichern kann, ohne sie mit Google synchonisieren zu müssen.

Zumindest mit etwas Bastelei kann die Funktionalität auch unter CyanogenMod realisiert werden, den entscheidenden Hinweis liefert Benutzer „Online78“ im Android-Hilfe-Forum:

  1. Von der original Stock-ROM die „Calendar.apk“ sowie die „CalendarProvider.apk“ kopieren und de-odexen.
  2. Das CyanogenMod-Installations-ZIP mit z.B. WinRAR öffnen und im Verzeichnis „/system/app/“ die Dateien „Calendar.apk“ sowie „CalendarProvider.apk“ löschen
  3. Die in Schritt 1 erzeugten  „Calendar.apk“ sowie die „CalendarProvider.apk“ in das Verzeichnis „/system/app/“ einfügen
  4. CyanogenMod installieren

Nach Öffnen der Kalender-Anwendung steht der „Eigene Kalender“ zur Verfügung!

2 Antworten auf „CyanogenMod mit Offline-Kalender“

man könnte auch von FDroid die „Offline Calendar“ v1.2 nehmen und damit einen oder mehrere offline Kalendar per Knopfdruck erstellen.

Suche noch nach einer Kalendar-Alternative die ohne google syncroniesiert werden kann, falls jemand was weiss; DAVdroid geht ohne google-calendar nicht.

Eine Möglichkeit wäre z.B. ownCloud zu installieren und dann mittels CardDAV bzw. CalDAV zu synchronisieren. Fast so bequem wie Google und im Bedarfsfall auch mit RSS Reader.

Kommentar schreiben