Schlagwort: Pink Floyd

Roger Waters – Ca Ira

Roger Waters – Ca Ira

Rock-meets-Classic-Projekte gibt es wie Sand am Meer und es wird langsam schwer, einen Musiker zu finden, der noch nicht zusammen mit einem Orchester auf der Bühne gestanden hat.

Daß jemand komplett in fremden Gefilden wildert ist eher selten, sich aber an ein ausgewachsenes Werk zu trauen, ist noch mal eine Stufe gewagter. So bedarf es wohl eines Wahnsinnigen wie Roger Waters, den entscheidenden Schritt zu gehen, eine komplette Oper in drei Akten zu konzipieren und schließlich auch umzusetzen.

Weiterlesen

 

Pink Floyd – Live Anthology

Pink Floyd – Live Anthology

Mit der „Live Anthology“ beglücken uns Falcon Neue Medien mit einer weiteren Veröffentlichung aus der Reihe „DVDs, die die Welt nicht braucht“.

Diesmal hat man die Videoarchive zum Thema „PINK FLOYD“ durchsucht und dabei auch einige Schnippsel gefunden, die den Zuschauer ab und an reflexartig den Videorekorder nachjustieren lassen wollen. Bis auf „Comfortably Numb“ stammen alle Songs aus dem Zeitraum 1968-1972, wobei sowohl die Herren Barrett als auch Gilmour vertreten sind.

Weiterlesen

 

Roger Waters – Flickering Flame: The Solo Years Volume 1

Roger Waters – Flickering Flame: The Solo Years Volume 1

Das nächste Studioalbum von Roger Waters nach »Amused To Death« läßt auch nach neun Jahren weiterhin auf sich warten – der ehemalige Mastermind von PINK FLOYD hat das Touren wieder für sich entdeckt und beehrt nach zwei ausgiebigen Touren durch die USA nun auch den Rest der Welt.

Und da auch eine Plattenfirma an einem solchen Event gerne mitverdienen will, hat man sich entschlossen, mit »Flickering Flame: The Solo Years Volume 1« eine Compilation auf den außeramerikanischen Markt zu werfen, die wohl mit Absicht nicht als „Best Of“ betitelt wurde – bietet sie doch neben einigem bekannten Songs auch für den Fan und Sammler einige normalerweise nur mit hohen zeitlichen und finanziellen Aufwand zu ergatternde Stücke.

Weiterlesen

 

Roger Waters – Amused To Death

Roger Waters – Amused To Death

Worin besteht die Gemeinsamkeit zwischen PINK FLOYD und GENESIS? Nun ja, beide Bands dümpeln seit dem Ausstieg ihres jeweiligen kreativen Kopfes nur noch als ein Schatten vergangener Zeiten dahin, während die Soloprojekte von ROGER WATERS und PETER GABRIEL mühelos auch höchsten Qualitätsansprüchen gerecht werden.

So ist ROGER WATERS mit seinem neuesten Werk auch wieder einmal das gelungen, woran sich viele seiner „alten“ Kollegen verzweifelt die wohl inzwischen schon etwas lockeren Zähne ausbeißen: Seine Musik fertig für’s nächste Jahrtausend zu machen – ohne sich dabei selbst zu karrikieren.

Weiterlesen