Schlagwort: WordPress

A touch of evil

Wie heute auf wordpress.org veröffentlicht, wurden in den vergangenen Tagen verdächtige Änderungen an einigen populären Plugins bemerkt. Auch das hier im Testbetrieb eingesetzte WPtouch ist davon betroffen, es wurde wohl versucht, die Plugins mit gut versteckten Hintertüren zu versehen.

Während die Untersuchungen zum wie und wann der Modifikationen noch am Laufen sind, wurden bereinigte Versionen der Plugins bereitgestellt – leider aber keinerlei Checksummen zum Überprüfen der eigenen Plugin-Installation auf Unversehrtheit.

Weiterlesen

 

WordPress-Revisionsmanagement abschalten

Um besser gegen Browserabstürze und Verbindungsabbrüche gewappnet zu sein, verfügt WordPress seit Version 2.6 über eine automatische Speicherfunktion sowie ein automatisches Revisionsmanagement.

Wie der WordPress Codex erklärt, wurden zwar entsprechende Optionen zum an- bzw. ausschalten des Revisionsmanagements integriert und es existieren auch API-Funktionen zum Aufräumen, diese wurden jedoch nicht in die Oberfläche integriert.

Im normalen Betrieb macht sich das Revisionsmanagement besonders durch eine stetig und schnell wachsende Datenbank bemerkbar  – alleine vom Artikel „My Book Essential – virtuelles CD-Rom loswerden“ finden sich nach Veröffentlichung ingesamt neun Revisionen.

Weiterlesen