Neues Firefox-Profil nach Aktualisierung

· · · 0 Kommentare

Nachdem es aktuell beim Wechsel von Firefox 78esr zu 91esr innerhalb der Debian-Repositories zu Verzögerungen kommt, habe ich den Firefox 91esr direkt von der Mozilla-Seite heruntergeladen und nach "/opt" entpackt. Der Plan ist, die parallel installierte Version so lange zu benutzen, bis die Debian-Version erfolgreich aktualisiert wurde und dann wieder den Browser aus dem Repository zu verwenden.

Der erste Start des neuen Browsers sorgte allerdings für eine Schrecksekunde: statt des gewohnten Anblicks mit Lesezeichenleiste und Erweiterungen präsentierte sich ein Firefox im Auslieferungszustand. Ein Blick in den ".mozilla"-Ordner innerhalb des Benutzerverzeichnisses beruhigte, denn das alte Profil war noch vorhanden und Firefox hatte ein neues Profil angelegt.

Die Erklärung hierfür liefert "Ein gesondertes Profil für jede Firefox-Installation" mit dem sachdienlichen Hinweis, daß es sich hierbei um ein Feature und keinen Bug handelt:

Wenn Sie eine neue, zusätzliche Installation von Firefox installieren, wird ein neues Profil erstellt. Ihre persönlichen Daten oder Anpassungen bleiben dabei erhalten, denn Ihre bisherigen Profildaten werden gesichert und der vorherigen Firefox-Installation zugeordnet.D

Da die Version 78esr aus den Repositories sowieso nicht mehr verwendet werden sollte, half ein erneuter Start des Browsers mit angehängtem "-p", welches den Profilmanager aufruft. Das neue Profil löschen, das alte als Standard definieren und schon war wieder alles wie gewünscht.

Kommentar schreiben





Ihr Kommentar wird erst nach Freischaltung angezeigt.