Schlagwort: Windows 7

Einrichten einer 32bit-ODBC-Quelle auf einem 64bit-System

Versucht man auf einem 64bit System mit 32bit Software auf eine ODBC-Quelle zuzugreifen, so erhält man statt der erhofften Daten lediglich eine Fehlermeldung:

connection failed: [Microsoft][ODBC Driver Manager] Der angegebene DSN weist eine nicht übereinstimmende Architektur von Treiber und Anwendung auf. (SQL-IM014)

Auf den ersten, zweiten und dritten Blick bietet Windows auch keine Möglichkeit, die gewünschte Architektur der Datenquelle anzugeben. Der Trick liegt im expliziten Aufruf des ODBC-Datenquellen-Administrators „odbcad32.exe“ im Pfad „C:\Windows\SysWOW64“, auf den standardmäßig kein Link im Startmenü gesetzt wird.

Weiterlesen

 

Audidataeien? Audiodataeien!

Audidataeien? Audiodataeien!

Keine Ahnung, wie oft ich im Laufe der Jahre dem Windows 7-Assistenten zum Ermitteln der Probleme des Audiodienstes zugesehen habe …

… jedenfalls ist mir bis gestern noch nie aufgefallen, daß in der Titelzeile „Wiedergeben von Audiodataeien“ steht.

 

MTU unter Windows konfigurieren

Auch wenn glücklicherweise nicht mehr in jedem zweiten „Ich optimiere mir mein Windows kaputt“-Beitrag zu Experimenten mit der MTU-Einstellung geraten wird, kann es trotzdem sein, daß je nach Netzwerkkonfiguration eine Änderung des aktuellen Werts notwendig ist. Wenn auch etwas „versteckt“, so kann dies problemlos mit Windows-Bordmitteln bewerkstelligt werden:

Im ersten Schritt muß die Netzwerkschnittstelle ermittelt werden, für welche die Einstellungen modifiziert werden sollen, was – genauso wie die spätere Änderung – mit dem Kommandozeilenprogramm „netsh“ möglich ist.

Weiterlesen

 

Nicht-Domänen-Rechner remote herunterfahren

In einer Domäne ist es recht einfach, einen Rechner remote heruterzufahren. Einfach an der Kommandozeile

shutdown -s -t 0 -m \\HerunterzufahrenderRechner

eingeben und sofern der ausführende Benutzer innerhalb der Domäne die benötigten Rechte hat, führt der angegebene Rechner den Befehl klaglos aus.

Nicht so trivial ist das Szenario bei Rechnern im z.B. heimischen Umfeld, wo nur selten eine zentrale Benutzerverwaltung aktiv sein dürfte:

shutdown -s -t 0 -m \\HerunterzufahrenderRechner
 HerunterzufahrenderRechner: Zugriff verweigert(5)

Als ersten Lösungsansatz stößt man meistens auf den Hinweis, sich zuerst mittels einer administrativen Netzerkverbindung gegenüber dem herunterfahrenden Rechner zu authentifizieren, wofür sich z.B.

Weiterlesen

 

Windows 7, Netzlaufwerke und die „Thumbs.db“

Windows 7, Netzlaufwerke und die „Thumbs.db“

Auch wenn viele sehr traurig über das baldige Ende des Wartungszeitraums von Windows XP sind, war nicht alles wirklich gut, was 2002 eingeführt wurde.

Eine der sinnlosen bis ärgerlichen Funktionen war die Speicherung von automatisch generierten Miniaturansichten in Dateien namens „Thumbs.db“, die standardmäßig aktiviert war und bevor man es richtig merkte, die Platte ohne Sinn und Zweck vollzumüllen begann.

Abhilfe war schnell geschaffen: einfach unter „Extras“ / „Ordneroptionen“ zur Registerkarte „Ansicht“ wechseln und den Haken bei „Miniaturansichten nicht zwischenspeichern“ setzen und es wurden zumindest keine neuen „Thumbs.db“ mehr erzeugt – um die Entsorgung der bereits vorhandenen musste sich der jeweilige Benutzer noch selbst kümmern.

Weiterlesen