Kategorien
Funstuff

75 Jahre Ritchie Wernochmal?

Die Heidenheimer Zeitung widmet dem „ewigen Wüterich“ zum 75. Geburtstag einen eigenen Artikel

… und gratuliert mit einem irritierenden Bild: die Haare sind deutlich zu lang und zu hell, die Gitarre zu blau und das Shirt zu neumodisch. Abgebildet ist Ritchies Nachfolger (bei DEEP PURPLE) Steve Morse, der allerdings 1954 geboren wurde und nicht 1945.

Kategorien
Funstuff

Symbolbild Ritchie Blackmore

Am 16. Juli waren BLACKMORE’S NIGHT in der Abendschau des Bayerischen Fernsehens zu Gast, einsortiert in der Rubrik „Stars & Sternchen“.

bayerisches_fs_blackmores_night

Neben der obligatorischen Anmoderation sowie zwei Live@Studio-Nummern wurde auch eine kurze Einführung über Ritchie Blackmore gezeigt und die darin enthaltenen Live-Ausschnitte mit folgendem Text untertitelt:

Er ist eine Legende: Gitarrist und Songwriter Ritchie Blackmore. Als Urmitglied der Band DEEP PURPLE machte er Rock-Geschichte. Nach seinem Ausstieg war er mit der Rock-Formation RAINBOW erfolgreich, dann hängte er die E-Gitarre an den Nagel.

Wer den Fehler nicht gleich findet: der DEEP PURPLE-Gitarrist auf dem Screenshot is Tommy Bolin, nicht Ritchie Blackmore …