Schlagwort: Epica

Epica / Xystus 2005-11-29

Epica / Xystus 2005-11-29

Im Gegensatz zu Frankreich, wo EPICA langsam durchzustarten, ist in Deutschland noch einiges an Überzeugungsarbeit zu leisten. Nachdem in Potsdam gerade mal rund 50 Leute vor der Bühne standen, ist Aschaffenburg – trotz nicht ganz ausverkauftem Colos-Sall – mit rund 250 Besuchern das am besten besuchte Konzert der aktuellen Rundreise.

Von der ursprünglich als „Dutch Night Of Gothic Metal“ angekündigten Tour bleibt nach der Absage von AUTUMN eigentlich nur noch eine „Dutch Night Of Metal“, denn die Opener von XYSTUS haben mit Frauengesang und orchestralen Klängen nichts am Hut.

Weiterlesen

 

Epica – The Score

Epica – The Score

Als Etikettenschwindel entpuppt sich EPICAs „The Score“ – denn nicht überall, wo EPICA draufsteht, muß zwangsläufigerweise auch EPICA drin sein.

Bei „The Score“ handelt es sich vielmehr um einen Soundtrack, gebastelt von der rechnerisch einen Hälfte der Band, währen die andere Hälfte nur hier und da als Statisten in der Deko rumsteht. „The sound is typically Epica, only without the singing, without the guitars, no bass and no drums“ schreibt Transmission Records und hat Recht damit: übrig bleiben orchestrale Arrangements, die an mancher Stelle deutlich an Hans Zimmer (einer der erklärten Lieblingsmusiker der Band) erinnern, aber nicht mehr als sphärische Untermalung bieten können.

Weiterlesen

 

Epica – Consign To Oblivion

Epica – Consign To Oblivion

Kaum ist eine Band halbwegs erfolgreich, findet sich gleich eine ganze Latte von Nachahmern, die auch längst nach dessen Abfahrt immer noch versuchen, auf den Zug aufzuspringen. Gleichzeitig bekommt jede andere Band, die auch nur irgendwie ähnlich zu klingen scheint den Stempel „Clone“ aufgedrückt. Auch bei EPICA war ab und an der Zusatz „NIGHTWISH-Clone“ zu lesen, ganz so, als hätten diese das Genre erfunden und als würden EPICA versuchen, die erfolgreichen Finnen zu kopieren.

Weiterlesen